Jutta Niggel Immobilien - Wie Sie Mietnomaden vermeiden
16748
page-template-default,page,page-id-16748,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Schützen Sie sich vor Mietnomaden!

 

Können Sie sich vorstellen, was Sie eine Räumungsklage von Mietnomaden kostet? Ein Projekt, das in die Tausende gehen kann.

 

Ist da eine Maklerprovision nicht deutlich günstiger? Insbesondere, wenn Sie sich zurücklehnen können und der Makler für Sie die ganze Arbeit von A bis Z erledigt.

 

Wir prüfen nicht nur die Einkommensverhältnisse Ihrer Mietinteressenten, sondern holen auf unsere Kosten eine exakte Bonitätsprüfung der Personen ein, um zu vermeiden, dass Sie Mieter in Ihr Objekt setzen, die ihre Miete nicht bezahlen können.

 

Was nützt Ihnen denn eine unterschriebene sogenannte Selbstauskunft eines Mietinteressenten? Menschen, die tatsächlich stark verschuldet und auf Wohnungssuche sind, würden nahezu alles unterschreiben, um eine Wohnung anmieten zu können, denn im Falle einer Pfändung haben sie nichts zu verlieren.

 

Privatleute sind in aller Regel nicht authorisiert, qualifizierte Bonitätsprüfungen über eventuelle Mieter einzuholen. Dies kann nur ein Makler, der zahlendes Mitglied einer Wirtschaftsauskunftei oder eines Inkassounternehmens ist und ein berechtigtes Interesse am Einholen einer Finanzauskunft nachweisen kann.